Nachhaltikkeitserklärung

Unsere nachhaltige Unternehmensphilosophie
Als Reiseveranstalter setzen wir uns für einen nachhaltigen Tourismus ein, der langfristig ökologisch tragbar, wirtschaftlich machbar sowie ethisch und sozial gerecht ist. Bei der Planung und Durchführung unserer Reisen stehen daher die besondere Qualität unserer Reisen, die Umweltverträglichkeit und die soziale Verantwortung im Mittelpunkt.
Qualität der Reisen
Mit über 30 verschiedenen Themenreisen möchten wir unseren Kunden – zusätzlich zu Erholung und Entspannung – einen besonders intensiven Erlebniswert bieten. Hierzu bieten wir Wander-, Erlebnis-, Sport-, Musik-, Kultur-, Sprach- und Studienreisen an. Die Ausflüge werden weitestgehend in Klein‐ gruppen durchgeführt (6 bis 12 Personen) und sind oftmals auf Studienreisen-Niveau. Unsere erfahrenen Reiseleiter erläutern hierbei die Flora und Fauna der Insel und geben einen Einblick in die kanarische Kultur, das Brauchtum und die Geschichte der Ureinwohner (Guanchen).
Reisebeschreibungen / Katalog
Die ausführlichen Beschreibungen aller unserer Themenreisen finden Sie hier auf unserer Homepage. Unter dem Menüpunkt Themenreisen-Downloads lassen sich alle Reiseprogramme im PDF-Format herunterladen. Auf den Druck eines Gesamtkatalogs haben wir aus ökologischen Gründen verzichtet, stattdessen stellen wir für jeden Kunden individuell eine Mappe zusammen gemäß seinen Reisewünschen.
Reisedauer
Damit Reisedauer und Entfernung in einem vertretbaren Verhältnis zueinander stehen, bieten wir keine Reisen mit einer Dauer unter 1 Woche an. Unsere Themenreisen sind grundsätzlich auf 8 bzw. 15 Tage konzipiert. Hierbei präferieren wir eindeutig die 15-Tage-Reisen, um dem Trend zu immer kürzeren Reisen entgegen zu wirken. Daher bieten wir zu den 8-Tage-Reisen auch stets die Buchung einer Verlängerungswoche an.
Anreise
Aufgrund der geografischen Lage der Kanarischen Inseln, gibt es leider kaum Alternativen zur Anreise per Flugzeug. Um den klimaschädlichen Einfluss zu begrenzen, orientieren wir uns am Atmosfair-Airline-Index und präferieren Fluglinien wie TUIfly und Condor, die im Bereich Mittelstrecke die Effizienzklasse B erreichen. Außerdem informieren wir unsere Gäste, dass es Möglichkeiten zur Kompensation der klimaschädlichen Emissionen gibt und verweisen hierbei auf die Homepage von www.atmosfair.de (http://www.atmosfair.de)
Bei der Flugbuchung sind wir bestrebt, weitestgehend nur Direktflüge nach Teneriffa anzubieten. Auf diese Weise sollen Zwischenlandungen und unnötige Flugstrecken vermieden werden. Auch Flüge über sog. Drehkreuze versuchen wir aus diesen Gründen zu vermeiden. Von Zubringerflügen innerhalb Deutschlands raten wir unseren Kunden ab, stattdessen ermitteln wir für sie die günstigste Zug- oder Busverbindung zum Flughafen. In vielen Fällen können günstige Rail & Fly-Tickets angeboten werden. Erfreulich ist in diesem Zusam-menhang, dass Flüge nach Teneriffa inzwischen auch von mehreren Regionalflughäfen angeboten werden (z.B. Hahn, Karlsruhe, Memmingen, Paderborn, Rostock, Saarbrücken, Weeze).
Transportmittel auf Teneriffa
Bei vielen Sport- und Wanderreisen kann der Einsatz von motorisierten Transportmitteln deutlich beschränkt werden. Für Inselexkursionen werden hauptsächlich Kleinbusse eingesetzt, die energieeffizient und abgasarm sind. Flugausflüge zu Nachbarinseln werden nicht mehr angeboten, für die Fahrt zur Nachbarinsel La Gomera wird die Fähre benutzt.
Umweltschutz
Alle Wanderungen und Exkursionen finden nur in kleinen Gruppen statt (in der Regel zwischen 6 und 12 Personen). Unsere Reiseleiter achten stets darauf, dass die ausgewiesenen Wege nicht verlassen werden. Exkursionen mit Geländewagen, Off-Road-Touren, Motorbootfahrten in Ufernähe, Rundflüge, etc. werden grundsätzlich nicht angeboten. Beim Besuch von Kulturstätten wird darauf geachtet, dass sich unsere Gäste an die landestypischen Sitten und Gebräuche halten. Hierzu wird im Hotel auch eine Informationsbroschüre ausgegeben, die Hinweise zu kulturellen Besonderheiten sowie zum Umwelt- und Sozialverhalten gibt. Diese Broschüre gibt auch Tipps zum maßvollen Umgang mit Wasser und Energie und beschäftigt sich mit dem Thema Abfallvermeidung. Außerdem enthält sie Fahrpläne von öffentlichen Verkehrsmitteln auf Teneriffa (Bus- und Fährverbindungen) und enthält einen Fragebogen zur Kundenzufriedenheit.
Unterkunft und Verpflegung
Alle Teilnehmer unserer Themenreisen wohnen im Hotel Playa Sur Tenerife in El Médano. Als der deutsche Besitzer, Herr Heinz-Dieter Hüneke, das Hotel Playa Sur Tenerife im Jahr 1980 übernahm, beauftragte er zur kompletten Renovierung der Hotelanlage das Büro von César Manrique – dem bekannten kanarischen Maler, Bildhauer, Architekten und Umweltschützer, der das Bild von Lanzarote entscheidend geprägt hat. César Manrique setzte sich zeitlebens für eine natur-integrierte- Architektur ein. So gestaltete er die Hotelanlage als eine grüne Oase inmitten der Dünen des Südens.
Der tropische Garten mit seiner endemischen Flora, der kontinuierlich mit Meerwasser gespeiste Swimmingpool, sowie die Hotelfassade aus Naturputz, der in Farbe und Material dem Tuffstein der Umgebung entspricht, sind nur einige Beispiele für diese natur-integrierte Bauweise.
Bei der Innenausstattung des Hotels wurde großer Wert auf eine landestypische Möblierung gelegt. So wurden alle Zimmer mit handgearbeiteten Pinienmöbeln im Landesstil eingerichtet und auch im Restaurant finden sich traditionelle spanische Möbel. Eine anthroposophische Wassertreppe erzeugt im Restaurant eine angenehme Kühlung, so dass auf eine energieaufwendige Klimaanlage verzichtet werden kann. Zur Warmwasserbereitung wird eine Solaranlage auf dem Hoteldach eingesetzt. Aufgrund der zahlreichen Sonnenstunden im Süden Teneriffas (statistisch 350 Sonnentage im Jahr) kann auf diese Weise bis zu 90% des Warmwasserbedarfs selbst erzeugt werden.
Bei der Verpflegung unserer Gäste liegt der Schwerpunkt auf Bio-Produkten, die bei örtlichen Öko-Bauern bezogen werden. Aufgrund der einzigartigen klimatischen Bedingungen auf den Kanaren, stehen das ganze Jahr über ausreichend Lebensmittel aus lokaler Produktion zur Verfügung. Um bereits am Morgen gesunde, ökologisch hergestellte Backwaren anbieten zu können, beziehen wir unser Frühstücksgebäck von einer Vollkornbäckerei im Süden Teneriffas („Der Dinkelbäcker“).
Das Hotel liegt direkt am Badestrand von El Médano. Dieser Strand erhielt von der FEE, der Stiftung für Umwelterziehung, die begehrte „Blaue Flagge“ für die Einhaltung hoher Umweltstandards sowie guter Sanitär- und Sicherheitsein-richtungen. Der Naturpark „Montaña Roja“, der unmittelbar an das Hotel grenzt, ist geprägt von einer einzigartigen Dünenlandschaft. Mehr als 100 verschiedene Pflanzenarten leben hier unter idealen Bedingungen, ebenso eine Vielzahl an Tier und exotischen Vogelarten.
Bereits beim Empfangscocktail informieren wir unsere Gäste über ein umwelt- gerechtes Verhalten auf den Exkursionen und geben Tipps zur Müllvermeidung. Für die Ausflüge wird ein verbrauchsarmer Kleinbus eingesetzt. Nur wenige Kilometer vom Hotel entfernt hat die kanarische Regierung ein „Bioklimatisches Dorf“ mit 25 Häusern errichtet, welches als erstes komplett CO2 emissionsfreies Dorf der Welt gilt. Ein Besucherzentrum und ein technologischer Lehrpfad informieren über Windenergie, Fotovoltaik, Erdwärme und die Nutzung von Wasserstoff. Gerne organisieren wir für unsere Gäste den Besuch dieser zukunftsweisenden Anlage bzw. melden sie zu einer geführten Tour an.